Donnerstag, 14 Dezember 2017
A+ R A-

Neujahrskonzert

Kapellmeister Leopold Huemer, selbst ein exzellenter Geiger, hatte 1955 die Idee, mit dem damals etwas unterbeschäftigten Streichorchester ein Neujahrskonzert zu veranstalten.

Auf seinen Vorschlag hin wurde beschlossen, das Publikum mit einem leichten, beschwingten Programm zu unterhalten. Im damaligen Festsaal der Arbeiterkammer Salzburg wurde nun am 1. Jänner 1956 erstmals das Neujahrskonzert des EMV Salzburg, alle Erwartungen übertreffend, aufgeführt. Am Ende gab es keine Zweifel, das Neujahrskonzert würde im nächsten Jahr wieder stattfinden.


Wegen des großen Publikumszuspruches begann man im Jahre 1965 einen größeren Veranstaltungssaal zu suchen und wurde mit der "Großen Aula" der Universität Salzburg fündig.

     
 
Neujahr2001gr
Neujahrskonzert 2001 in der „Großen Aula“ der Universität Salzburg
 
   

Leider wurde es in der Folge immer schwieriger, das Streichorchester, vor allem in der nun erforderlichen Größe und Qualität, aufrecht zu erhalten. Anderseits hatte das Blasorchester seit den 50er Jahren einen ständigen Aufschwung erfahren. Man entschloss sich deshalb, beim nächsten Neujahrskonzert 1967 zunächst übergangsweise den ersten Teil mit dem Blasorchester zu bestreiten. Aufgrund des positiven Publikumsechos wurde das Streichorchester im Folgejahr gänzlich vom Programm abgesetzt, schrumpfte auf wenige Mitglieder zusammen und trat fortan nur noch vereinzelt als Salonorchester auf.

 

Für das große Blasorchester bedeutete die Umstellung eine große Herausforderung. Ehrgeizige Programme wurden ausgearbeitet und umgesetzt, das Konzert wurde mehr und mehr zum musikalischen Höhepunkt im Jahresprogramm des EMV Salzburg.
Es wurde schon Tradition. Immer am 1. 1., 16.00 Uhr, war das Neujahrskonzert der Eisenbahner in der Großen Aula der Universität Salzburg, bis zum Jahre 2002.

 

Bedingt durch den Umbau der Großen Aula, aber auch durch vermehrten Publikumsbesuch, entschied man sich in das um mehr als 700 Plätze (gesamt 1300 Plätze) größere Kongresshaus der Stadt Salzburg zu wechseln.
So wurde das Neujahrskonzert 2003 erstmals in dem doppelt so großen Haus gespielt.


2007 konnte erstmals in der Vereinsgeschichte die „tausender Marke“ an Zuhörern erreicht werden.

Nicht ohne Stolz können wir heute feststellen, dass die Idee, die einst von Kapellmeister Leopold Huemer geboren wurde, in über 50 Jahren nichts an Aktualität verloren hat und zur Erfolgsgeschichte des Eisenbahner-Musikvereines Salzburg geworden ist.

Neujahr2007gr5
Neujahrskonzert 2007 im Kongresshaus
der Stadt Salzburg
 
   
Neujahr2007gr1
Neujahrskonzert erstmals vor
1000 Zuhörern
 
   
Neujahr2007gr2
Scheckübergabe an die
Aktion „Licht ins Dunkel“
aus unserer CD-DVD Produktion „Salzburger Eisenbahner-Weihnacht“
 
   

2017 wurde das 62. Neujahrskonzert unter der Leitung von Kapellmeister Andrzej Kucharski veranstaltet. 

Neujahrskonzert 2017

 

German English French Italian Portuguese Russian Spanish

Termine

Mo Dez 18 @19:00
Probe
Di Dez 19 @19:00
Damenrunde
Do Dez 21 @09:00
Weihnachtsmarkt
Fr Dez 22 @09:00
Weihnachtsmarkt
Mo Jan 01 @16:00
Neujahrskonzert

Aktuell sind 77 Gäste und keine Mitglieder online

FacebookTwitterDiggStumbleuponGoogle BookmarksLinkedin
Pin It